Reboot_D: Digitale Demokratie. Alles auf Anfang.

21 03 2010

HÖRTIPP: Matrix, Sonntag, 21. März 2010, 22:30 Uhr, Ö1

Die sozialen Netze im Internet werden die Gesellschaft stärker verändern, als das Internet als technisches System vermuten ließ. Und diese Veränderungen werden auch vor der Politik nicht Halt machen. Davon sind die Autoren und Autorinnen eines Sammelbandes über Digitale Demokratie überzeugt. Das Internet wird zum neuen politischen Raum, in dem jeder und jede mitreden kann. Das schafft neue Möglichkeiten – aber auch neue Bedürfnisse. Der Sammelband „Reboot_D: Digitale Demokratie – alles auf Anfang“ fordert daher einen kompletten Neustart unserer demokratischen Strukturen.

AUDIO 1: Ulrike Reinhard

AUDIO 2: Peter Kruse


Wie das Netz unsere Demokratie verändern könnte
Die alte parlamentarische Demokratie ist in die Krise geraten. Entscheidungen finden hinter verschlossenen Türen statt. Die Bürger und Bürgerinnen interessieren sich immer weniger für das, was im Parlament geredet wird. „Ich glaube nicht, dass die Leute politikverdrossen sind. Ich glaube eher, dass sie die Schnauze voll haben, von dem, wie Politik heute gemacht wird“, meint Herausgeberin Ulrike Reinhard. Und diese angebliche Politikverdrossenheit verwandle sich zunehmend in einen Beteiligungswillen. Das Internet und seine sozialen Netzwerke schaffen ein wachsendes das Bedürfnis nach Partizipation und Transparenz. Den Rest des Beitrags lesen »